WTK_Arbeitskreis_Dortmund

Ein Teil der Belegschaft unseres Bergwerks

Belegschaft und Arbeitskreis

Seit dem Jahre 1296 schreibt man in Dortmund Bergbaugeschichte. Mit Stilllegung der letzten fördernden Zeche Minister Stein in Dortmund-Eving, endete 1987 der aktive Steinkohlenbergbau in der Stadt.

Der Arbeitskreis Dortmund im „Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V.“ hat sich zur Aufgabe gemacht, die Bergbaugeschichte dieser Stadt zu erforschen und für die Nachwelt zu bewahren.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist zweifelsohne unser Besucherbergwerk „Graf Wittekind“ im Mittelpunkt des Syburger Bergbauweges. Fast jeden Samstag sind Mitglieder unseres Arbeitskreises in Teams untertage. Sie erhalten und erweitern die Grubenbaue und führen Besucher durch die untertägige Welt.

Die Belegschaft unseres Besucherbergwerks besteht aus rund 25 Mitgliedern. Besonders freut uns, dass wir auch ein weibliches Belegschaftsmitglied haben. Die Mannschaft befasst sich zum einen mit der Aufwältigung und der Instandhaltung der untertägigen Grubenbaue. Zum anderen führen einige Mitglieder unsere Besucher durch das Bergwerk und vermitteln Ihnen auf lockere Art die spannende Welt des alten Bergbaus. Und natürlich gehört auch die montanhistorische Forschung in den bis zu 300 Jahren alten Stollen, Strecken und Abbauen zur Arbeit.

Unsere Mitglieder sind nicht alle zwangläufig auch von Berufswegen her aus dem Bergbau. Kaufleute, Techniker oder Studenten gehören genauso zu unserem Team, wie „waschechte“ Bergleute. Auch die Altersstruktur unserer Mannschaft reicht von jung bis alt. Dabei freuen wir uns besonders, dass bei uns ältere Kollegen mit jungen Kollegen zusammenarbeiten und somit einen Wissenstransfer schaffen.

Gemeinschaft und Teamgeist werden bei uns groß geschrieben und das nicht nur bei der Arbeit untertage. Jede Schicht beenden wir mit einem gemeinsamen „Buttern“ (=gemeinsames Essen) vor oder in unserem Bergwerk. Auch ein jährliches Helferessen, unsere Barbarafeier sowie ein- oder mehrtägige Ausflüge in die Welt des Bergbaus gehören zum aktiven Vereinsleben.

Und auch über Syburg hinaus sind die Mitglieder unseres Arbeitskreises aktiv. So betreut der Arbeitskreis Dortmund 30 Informationstafel an bergbauhistorischen Stellen im Dortmunder Stadtgebiet und setzt sich für den Erhalt des durch den Verein errichteten Nachbaus eines westfälischen Pferdegöpels im Westfalenpark ein. Weitere Informationen über den Arbeitskreis gibt es unter dem Punkt „Dortmund“ unter dem Themenbereich „Arbeitskreise“ in der Navigation.

Wenn auch Du Interesse hast, die Bergbaugeschichte in Dortmund in Erinnerung zu behalten oder wenn Du in unserem Besucherbergwerk „Graf Wittekind“ mitarbeiten und Bergbau aktiv und hautnah erleben möchtest, dann freuen wir uns auf eine Mail oder einen Anruf. Du erreichst uns per Mail an info@bergbauhistorie.ruhr oder telefonisch unter 02 31 / 71 36 96.

 

FoeVer
Geschichte des Bergwerks
FoeVer
Aufwältigung und Erhalt
FoeVer
Vorstellung Besucherbergwerk
FoeVer
Grubenführungen (Anmeldung und Öffnungszeiten)
FoeVer
Schnupperschicht und Mitarbeit
FoeVer
Belegschaft und Arbeitskreis
FoeVer
Aktuelles/News