Grubenholz

Grubenholz

Deutschland hatte für den Tag des Offenen Denkmals 2012 das Thema „Holz“ gewählt. Das von der Dortmunder Unteren Denkmalbehörde organisierte Programm beinhaltete vor allem Holzelemente beim Hausbau, in Kirchen, Architektur und Kunst. Da sich der Arbeitskreis Dortmund des Fördervereins mit dem Besucherbergwerk Graf Wittekind am Denkmaltag beteiligte, kam auch das im Bergbau verwendete Grubenholz zur Sprache. Hierzu ist zu sagen – ohne die Bedeutung des Holzes für über Tage mindern zu wollen – dass Tiefbau auf Steinkohle ohne Grubenholz unmöglich gewesen wäre und es das heutige Ruhrgebiet wohl so nicht gäbe. Holz wurde in großen Mengen vor allem für den Grubenausbau benötigt, der für die Sicherheit der Bergleute unabdingbar war.