WTK_Besucherbergwerk Graf Wittekind

Mundloch des Förderstollens "Graf Wittekind"

Gruppenbild vor der Anfahrt zur Mettenschicht am 15.12.2018

Zwei Mitarbeiter des Bergwerks am Bremsberg.

Prisenpause untertage in der Abbaustrecke

Ein Teil der Belegschaft des Besucherbergwerks Graf Wittekind

Besucherbergwerk Graf Wittekind

Glückauf und herzlich Willkommen beim Besucherbergwerk
„Graf Wittekind“ in Dortmund-Syburg.

Im Dortmunder Süden lässt sich der Bergbau im Stadtteil Syburg bis ins Jahr 1582 zurückverfolgen, als am Hang des Sybergs bereits Kohle gefördert wurde. Drei Bergwerke haben nacheinander das Flöz Sengsbank abgebaut, von denen das letzte Bergwerk „Graf Wittekind“ um 1900 den Betrieb eingestellt hat. Rund 90 Jahre später begann unser Arbeitskreis Dortmund mit der Freilegung und Aufwältigung der alten Stollen und betreibt hier heute ehrenamtlich das Besucherbergwerk „Graf Wittekind“. Ob als Besucher oder als Mitglied unseres Teams: bei uns können Sie hautnah erleben, wie vor rd. 300 Jahren Steinkohle abgebaut wurde. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unser Bergwerk gerne näher vorstellen.

Über die jeweils untenstehenden Links gelangen Sie zu den Informationen über die Geschichte des Bergwerks, unsere untertägigen Führungen und die Möglichkeit zur Mitarbeit (bitte auf das jeweilige Logo klicken).

FoeVer
Geschichte des Bergwerks „Graf Wittekind“
FoeVer
Aufwältigung und Erhalt des Bergwerks
FoeVer
Arbeitskreis Dortmund
FoeVer
Das Besucherbergwerk
FoeVer
Schnupperschicht und Mitarbeit
FoeVer
Führungen, Öffnungszeiten, Ansprechpartner
FoeVer
Aktuelles/News